GeoHilfe

Warum die Sanierung der BR-319 durch Amazonien irreparable Schäden anrichten könnte

Die BR-319, von manchen als „schlimmste Autobahn Brasiliens“ bezeichnet, führt auf 800 km durch Zentralamazonien von Porto Velho bis Manaus. Ursprünglich von der brasilianischen Militärregierung in den frühen 1970ern erbaut, wurde die Straße in den späten 1980er-Jahren ihrem Schicksal überlassen – der Regenwald eroberte die Autobahn zurück, mittlerweile ist sie an vielen Stellen unpassierbar. 2005 beschloss die Regierung, die Straße zu sanieren. Da jedoch mittlerweile Teile der Straße in einem Naturschutzgebiet liegen, wurde per gerichtlichem Beschluss festgelegt, dass zunächst weitere Umweltstudien durchgeführt werden müssen. Der brasilianische Präsident Jair Bolsonaro treibt

Weiterlesen »

Wie Covid-19 die Luftqualität in Indien verbessert

Indiens Städte weisen weltweit die stärkste Luftverschmutzung auf. So befinden sich laut Daten der WHO 13 der 20 Städte mit der schlechtesten Luft in Indien, wobei die ersten vier Plätze allesamt von indischen Städten belegt werden (Delhi, Patna, Gwalior, Raipur). Am 24. März 2020 erklärte die indische Regierung eine weitgehende Ausgangssperre für die kommenden 21 Tage, um die Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen. Innerhalb von nur 12 Tagen hat sich die Luftqualität in Indiens Metropolen zum Teil erheblich verbessert.

Weiterlesen »

Warum Austin so schnell wächst

Austin, Texas ist die am schnellsten wachsende Stadt der USA. In den letzten 20 Jahren hat sich die Bevölkerungszahl von knapp 1,3 Millionen auf ca. 2,2 Millionen Personen erhöht. Ein Großteil der Neubürger ist auf Zuwanderung zurückzuführen. Bis 2050 wird mit 4,5 Millionen Einwohnern gerechnet. Diese Veränderungen zeigen sich auch am Stadtbild. Doch warum zieht gerade das bisher immer im Schatten von Houston stehende Austin so viele Personen an?

Weiterlesen »
grüne-revolution-teaser

Die „Grüne Revolution“ in Indien – Fluch oder Segen?

Trotz des Wirtschaftsbooms der letzten 20 Jahre herrscht in Teilen Indiens weiter Hunger. Nach Informationen der SOS-Kinderdörfer sind mehr als 200 Millionen Menschen in Indien nicht ausreichend versorgt. Davon handelt es sich bei 61 Millionen um Kinder. Stellenweise wird bereits zu einer zweiten „Grünen Revolution“ aufgerufen. Worum handelt es sich bei der Grünen Revolution und wie wird diese mittlerweile bewertet?

Weiterlesen »