Edge City – Definition und Merkmale

 Edge City – Definition

Edge Cities sind multifunktionale „Außenstadtzentren“, die außerhalb oder am Rande von Verdichtungsräumen entstanden sind (z.B. in der Nähe von Autobahnkreuzen). Sie sind gekennzeichnet durch Einkaufszentren, Industrie-, Großhandels- und Lagerkomplexen sowie große Bürostandorte. Man findet aber auch Wohnsiedlungen vor.
Der Begriff Edge City wurde geprägt von Joel Garreau anhand seiner Forschung zu den US-amerikanischen Städten.

Edge City – Merkmale

Nach Garreau:

  • Einzelhandelsfläche von mindestens 55.000 m². Damit wird sichergestellt, dass die Edge City sowohl für Handel und Freizeit als auch für Arbeitsplätze genutzt wird
  • über 450.000 m² Bürofläche. D.h., es können zwischen 20.000 und 50.000 Arbeitsplätze in Büros untergebracht werden
  • höhere Anzahl an Arbeitsplätzen als an Einwohnern
  • die Bevölkerung muss die Edge City als einen Ort wahrnehmen
  • innerhalb von 30 Jahren muss sich ein kompletter Wandel vollzogen haben
  • eine flachere Skyline als die Downtowns der Kernstädte
  • Büros und Einzelhandel sind um einen sehr gut erreichbaren Punkt angeordnet (z.B. ein Autobahnkreuz)
  • erscheinen häufig als Stadt ohne Zentrum, wie ein zusammenhangsloses Konglomerat aus Wohngebieten, Einkaufszentren, Schulen, Gesundheitseinrichtungen, Industrie- und Freizeitparks sowie Bürogebäuden

Edge Cities in der Praxis

Beispiel einer Edge City ist das hier abgebildete Tysons Corner im US-Staat Virginia. 

Aerial shot of Tysons Corner, Virginia 2010
Die Edge City Tysons Corner in Virginia im Jahre 2010
By La Citta Vita (Flickr: Tysons Corner, Virginia) [CC BY-SA 2.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0)], via Wikimedia Commons
Tysons Corner liegt rund 20 km westlich von Washington, D.C. An der Kreuzung der Interstate 495, der Interstate 66 und der Virginia 267. Im Jahre 1980 betrug die Einwohnerzahl noch knapp 11.000. 2012 lag sie bei knapp 22.000 Personen. Bei Tag liegt die Bevölkerungszahl bei über 100.000 Personen. In den kommenden Jahrzehnten  sollen weitere 200.000 Jobs entstehen und 100.000 neue Einwohner gewonnen werden.¹

Zudem  befindet sich heute in Tysons Corner die größte Einzelhandelsverkaufsfläche an der US-Ostküste südlich von New York. Mit  Tysons Corner Center (über 300 Geschäfte und Dienstleister) befindet sich hier die größte Shopping Malls  des Bundestaates. Insgesamt gibt es in Tysons Corner über 3.400 Hotelzimmer und rund 2.300.000 m² Bürofläche. ²

Quellen

Garreau, Joel (1992): Edge City: Life on the new frontier. Anchor books. New York, NY. 
Heineberg, H. (2016): Stadtgeographie. 5. Auflage. Heidelberg.
¹ https://en.wikipedia.org/wiki/Tysons_Corner,_Virginia
² https://www.thoughtco.com/edge-city-1435778

Teilen und Drucken
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePrint this page