Agglomerationsraum – Definition und Beispiel

Agglomerationsraum Definition

„Unter Agglomerationsraum versteht man eine Ansammlung von Städten, die aneinandergrenzen und zusammen ein verstädtertes Gebiet bilden.“ (Fassmann)

„(Städtische) Agglomeration bedeutet im internationalen Sprachgebrauch allgemein ein verstädtertes Gebiet mit einer gewissen Kernbildung, einer bestimmten Flächenausdehnung und einer größeren Mindestbevölkerungsanzahl (von z.B. 250.000 Einwohnern)“  (Heineberg)

Man muss jedoch beim Definitionsversuch beachten, dass es noch keine allgemein gültigen Grenzwerte für die einzelnen Kriterien (z.B. Flächengröße, Einwohnerdichte und Einwohnerzahl) gibt. Daher wird das Wort „Agglomeration“ in verschiedenen Kontexten auch recht ungenau verwendet. Heineberg verwendet den Begriff „Agglomerationsraum synonym als Bezeichnung für u.a. Verdichtungs- und Metropolräume.

Agglomerationsraum Beispiel

Bis in jüngster Vergangenheit hört man öfter den Begriff Ballungsgebiet statt Agglomeration bzw. Agglomerationsraum.

Heineberg 2016, S. 59  führt an, dass Ballungsgebiete durch die Raumforschung definiert wurden als Gebiete mit einem größstädtischen Kern und einer Konzentration von über 500.000 Einwohnern auf einem Gebiet von 500 km² und einer durchschnittlichen Bevölkerungsdichte von 1.000 Einwohnern pro km². Nach dieser Definition gibt es in den alten Bundesländern neun Ballungsgebiete, welche man unterteilen kann in:

  • Einkernballungen bzw. monozentrische Ballungsgebiete: Hamburg, München, Stuttgart etc.
  • Mehrkernballungen bzw. polyzentrische Ballungsgebiete: Rhein-Ruhr-Gebiet, Rhein-Main-Gebiet, Rhein-Neckar-Raum

Der Begriff Ballungsgebiet ist mittlerweile negativ besetzt, da er von vielen mit Assoziationen wie „hohe Bodenpreise, Luftverschmutzung, viel Verkehr“in Verbindung gebracht wird. Daher spricht man heute in der Regel nur noch von Agglomerationen oder Agglomerationsräumen.

Die größte Agglomeration Deutschlands mit ca. 5,6 Mio. Einwohnern ist das Ruhrgebiet (laut citypopulation.de). Die Oberzentren im Ruhrgebiet lauten Bochum, Dortmund, Duisburg und Essen.
Agglomerationsraum-Rhein-Ruhr

Nach citypopulation.de ist die größte Agglomeration im Jahr 2018 Guangzhou in China 🇨🇳  mit einer Einwohnerzahl von 45,6 Millionen Personen. Es folgen Tokio (39,9 Mio.) und Jakarta (30,3 Mio.). 

Quellen

Heineberg, H. (2016): Stadtgeographie. 5. Auflage. Heidelberg.

Fassmann, Heinz (2009): Das Geographische Seminar: Stadtgeographie I: Allgemeine Stadtgeographie. 2. Auflage. Westermann. Braunschweig. 

Thomas Brinkhoff: Major Agglomerations of the World, http://www.citypopulation.de