Marginalisierung – Definition

Marginalisierung – Definition

Marginalisierung beschreibt den „kollektiven Abstieg bzw. Prozess der kumulativen Abwärtsentwicklung von Bevölkerungsgruppen in eine wirtschaftliche, gesellschaftliche und physische Randexistenz“ (Lexikon der Geographie)

Marginalisierung und Fragmentierung sind das Ergebnis von sozio-ökonomischen Disparitäten, welche sich im Zuge von wirtschaftlicher Entwicklung und sozialer Differenzierung ergeben.

Teilen und Drucken
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePrint this page