augmented-reality-jigspace-erdkundeunterricht-teaser

Plattengrenzen mit Augmented Reality

Teilen und Drucken
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email
Print this page
Print

Bereits Anfang 2018 habe ich in diesem Beitrag die App „Jigspace“ vorgestellt, mit der die Schüler mithilfe von Augmented Reality am iPad die Prozesse an den Plattengrenzen anschaulich erarbeiten können. Mittlerweile konnte ich das Medium im Geographieunterricht in der 10. Klasse am Gymnasium einsetzen. Im Folgenden wird der Stundenverlauf und das Unterrichtsmaterial zu den Plattengrenzen (divergente und konvergente sowie Transformstörungen) vorgestellt.

Vorstunde

In der Vorstunde wurden auf einer stummen Karte die Plattengrenzen inklusive der Mittelozeanischen Rücken (gestrichelt) sowie der Regionen mit besonders vielen Vulkanen (rote Dreiecke) sowie Erdbeben (gepunktet) eingezeichnet. Die Karte wird in der Unterrichtsstunde zu den Plattengrenzen wiederverwendet.

plattengrenzen-unterricht-karte
Diese Karte wurde mithilfe des Atlas in der Vorstunde beschriftet

Einstieg

Als Einstieg dient das Video eines Vulkanausbruchs, um zum Thema Vulkanismus hinzuführen und den zu dem Zeitpunkt aktuellen Vulkanausbruch auf White Island, (Neuseeland) zu thematisieren. Im Anschluss wird wiederholt, dass Phänomene wie Vulkanismus insbesondere an den Plattengrenzen auftreten.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf "Ich stimme zu" im Banner klickst.
Vor Betrachten des Videos werden die Schüler darauf hingewiesen, auf die Wolken zu achten (werden durch Druckwelle des Vulkans schlagartig verdrängt)

Erarbeitung I und Sicherung I

Anschließend wird der Schalenbau der Erde mithilfe der App „Jigspace“ (Modell Science – Inside Planet Earth) erarbeitet. Abhängig von der Klasse, schadet es wahrscheinlich nicht, im Vornherein kurz die Regeln im Umgang mit iPads zu klären. Wenn die App noch nie verwendet wurde, ist es sinnvoll, den Schülern auch die Handhabung kurz vorzustellen.

Die Schüler halten die Ergebnisse auf dem Arbeitsblatt fest. Anschließend wird im Plenum gesichert. Dabei wird auch auf die zunehmende Temperatur in Richtung Erdkern eingegangen. Das Unterrichtsmaterial (Arbeitsblatt mit Musterlösung) zu den Plattengrenzen bzw. Plattenrändern könnt ihr hier kostenlos downloaden:

Erarbeitung II und Sicherung II

In der zweiten Erarbeitungsphase vervollständigen die Schüler mithilfe der passenden Modelle (auf dem Arbeitsblatt vermerkt) die Vorderseite des Arbeitsblattes. Anschließend wird wieder im Plenum gesichert, wobei die Schüler genau die Vorgänge an den Plattengrenzen erklären.

Erarbeitung III und Sicherung III

Da es in Jigspace leider noch keine Modelle zu konvergenten Plattenrändern (kontinentale & kontinentale Platte) sowie zu divergenten Plattengrenzen gibt, werden die Vorgänge (auch aus Zeitgründen) im Plenum gemeinsam erarbeitet. Als Hinführung zur Kollision der Platten dient ein Luftbild des Himalaya-Gebirges. Die divergenten Plattengrenzen werden anhand einer Animation erarbeitet:

Animation zu divergenten Plattenrändern
Bildquelle: https://thumbs.gfycat.com/

Fazit

Die Erarbeitung mithilfe Augmented Reality hat wunderbar geklappt. Die Erdkugel im eigenen Klassenzimmer „aufstellen“ und aufklappen zu können, sorgt für einen tollen Wow-Moment. Wer Zeit mitbringt, kann zur Vertiefung auch eigene Modelle in Jigspace erstellen (beispielsweise zu den divergenten Plattenrändern). Ich kann es daher jedem nur empfehlen, Augmented Reality (sei es mit Jigspace oder einer anderen App) unter Voraussetzung geeigneter Infrastruktur (Internetzugriff, Tablets) zu starten!

Teilen und Drucken
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email
Print this page
Print